x

Menü

Wo Fortschritt Tradition hat 

 

Seit 1947 ist die Wasser-Geräte GmbH als Familienunternehmen erfolgreich.

2016 

Produkterweiterung Unimeter Austauschprogramm: UP-Techem; UP-WG; UP-307/1; MNR-Optimierung und MID-Zulassung; Erweiterung der MID-Zulassung für Wohnungszähler auf HR160

 

2015 

Chargenkennzeichnung für MNR gemäß DVGW-Richtlinien; VTZ-Armatur Kompaktausführung – MID-zugelassen

 

2014 

Produktinnovation für den Montageblock WG-TEC 3000; neue Kunststoffeinputzhilfe; neues ECO-Ventil

 

2013 

Neuentwicklung VTZ-Armatur Koax, MID-zugelassen

 

2012 

Neuentwicklung des kleinsten Mehrstrahlzählers weltweit: Produktserie MJ 04 HD; HR 160

 

2011 

Zertifiziert als Hersteller mit EG-Prüfstelle nach MID Modul-D

 

2010 

Erste Wasserzähler erhalten die Zulassung gemäß Measurement Instrument Directive (MID). Start in der Klasse C

 

2009 

Montageblock WG-TEC 3000 und Ventilzähler für Koax-Systeme ergänzen das Produktprogramm

 

2006 

Wasser-Geräte erhält durch Weiterentwicklung des bestehenden QM-Systems nach DIN ISO 9001: 2000 die MID Zertifizierung (MID Anhang M I 001) gem. Richtlinie 2004/ 22/EG

Erweiterung der Produktionsstätte mit EG-Prüfstelle in Tschechien

 

2005 

Einführung der neuen Wasserzähler-Generation mit modularem Funksystem (MFS)

 

2004 

Entwicklung der Haus-Wohnungswasserzähler mit modularem Funksystem (MFS)

 

2003 

Neue Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2000

 

1998 

Erweiterung der Produktionsstätte mit EG-Prüfstelle in Reims

Gründung der Tochtergesellschaft Ningbo Wasser-Geräte

 

1996 

Zertifizierung des Qualitätsmanagement-Systems nach DIN ISO 9002

 

1995 

Umzug in das neue Betriebsgebäude in Spaichingen

 

1992 

Produktionserweiterung für komplettes Wasserzähler-Zubehör

 

1982 

Wasser-Geräte GmbH wird „Staatlich anerkannte Prüfstelle für Messgeräte für Wasser” mit der amtlichen Befugnis, Wasserzähler zu beglaubigen

 

1976 

Neubau einer modernen Prüfstelle (Eichabfertigungsstelle)

 

1974 

Erweiterung der Geschäftsräume

 

1973 

Zulassung der gesamten Wasserzähler durch die Physikalisch Technische Bundesanstalt, Braunschweig

 

1971 

Entwicklung des ersten Wohnungswasserzählers für waagerechten sowie senkrechten Einbau

 

1962 

Erweiterung des Betriebs und Produktion auf 100.000 Haus- und Wohnungswasserzähler mit Zubehör

 

1956 

Erster fabrikmäßig gefertigter Hauswasserzähler nach Plänen des A. Petrei

 

1947 

Gründung der Metallwarenfabrikation in Spaichingen